News und Publikationen
27.11.2017
Publikationen zur Wirtschaft

Studie zum Zahlungsverhalten von Unternehmen in Deutschland: Verbesserungen gegenüber dem Vorjahr, insbesondere bei den Exporten

survey on corporate payment

Coface hat seine zweite Umfrage zu diesem Thema für Deutschland durchgeführt. So lassen sich die Ergebnisse der Umfrage 2017 mit denjenigen vom vergangenen Jahr vergleichen. Generell haben sich viele der bereits festgestellten Tendenzen im Jahr 2017 bestätigt. In einigen Bereichen sind jedoch Verbesserungen der Zahlungssituation deutscher Unternehmen zu erkennen. Die Umfrage hat gezeigt, dass trotz der soliden wirtschaftlichen Situation des Landes erneut fast 78% der Unternehmen in Deutschland von Zahlungsverzögerungen betroffen sind. Jedoch hat sich diese Quote innerhalb eines Jahres um mehr als 6 Prozentpunkte verbessert. Die positivere Situation der deutschen Unternehmen spiegelt sich auch in ihrer Einschätzung eines leichten Rückgangs der Volumen ausstehender Forderungen wider. Die Zahlungseingangsverzögerungen bei den befragten Unternehmen bleiben innerhalb zeitlich überschaubarer Grenzen. Die Liquiditätsrisiken aus seit langem überfälligen Forderungen sind  vergleichsweise gering und liegen unter dem Niveau von 2016. In Folge des weltweit verbesserten makroökonomischen Umfelds ist die Zahlungserfahrung exportorientierter Unternehmen deutlich besser als im Vorjahr. Dies könnte auch in einem Zusammenhang mit grösserer Vorsicht bei der Gewährung von längeren Kreditlaufzeiten stehen.

Das branchenübergreifende Bild ist unterschiedlich. Nach Berechnungen von Coface betragen die Zahlungsverzögerungen im branchenübergreifenden Durchschnitt 41,4 Tage, gleich viel wie in der Umfrage von 2016. Dennoch melden einige Branchen deutlich längere Zahlungsverzögerungen, insbesondere bei Textilien / Leder / Bekleidung (54,5 Tage), Holz / Möbel (53,8 Tage) und Transport (50,5 Tage). Die Sektoren Maschinenbau / Präzisionsgeräte (25,0 Tage) und Kraftfahrzeugbau (31,9 Tage) weisen die kürzesten überfälligen Zahlungen aus.

Befragt nach ihren Erwartungen bezüglich ausstehender Zahlungen sind die "Optimisten" und "Pessimisten" ziemlich ausgeglichen: Papier-/Verpackungs-/ und Druckindustrie erwarten eine Verschlechterung, Holz / Möbel, Landwirtschaft / Lebensmittel und Transport erwarten massgebliche Verbesserungen. Im Hinblick auf den bevorstehenden Brexit sind nur die Branchen Automobil, Maschinenbau und Mechanik / Präzisionsindustrie bei den Zahlungsrisiken etwas vorsichtiger. Unternehmen aus der Automobil- und Maschinenbauindustrie stehnen in besonders enge Handelsbeziehungen zum Vereinigten Königreich.

 

Publikation herunterladen (nur in ENG erhältlich)

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Veröffentlichung herunterladen : Studie zum Zahlungsverhalten von Unternehmen in Deutschland: Verbesser... (583,45 kB)

Kontakt


Julie SOUM

Media Contact
HAGENHOLZSTRASSE 83 B,
CH-8050 ZÜRICH
SWITZERLAND
 
julie.soum@coface.com
+41 (0) 43 547 00 49

Oben
  • English
  • Français
  • Deutsch