News und Publikationen

Neues bei Coface

26.07.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Alle Nachrichten

28.07.2021
News zu Coface

Coface meldet für das erste Halbjahr einen Nettogewinn von 123,2 Mio. € und bestätigt damit einen hervorragenden Start ins Jahr

Coface meldet für das erste Halbjahr einen Nettogewinn von 123,2 Mio. € und bestätigt damit einen hervorragenden Start ins Jahr. Umsatz: 768 Mio. €, plus 7.4% bei konstantem Wechselkurs und Konsolidierungskreis.

Mehr Informationen
08.07.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Barometer Juli 2021: Eine Welt der zwei Geschwindigkeiten

18 Monate nach Beginn der Pandemie ist der Zugang zu Impfungen nun der wichtigste Faktor, der das tägliche Leben der Menschen und die Weltwirtschaft bestimmt. Die BIP-Wachstumsprognosen für 2021 wurden nach oben korrigiert (+5,6 %), was jedoch hauptsächlich auf positive Überraschungen aus den Vereinigten Staaten zurückzuführen ist. Diese verbesserten Wachstumsaussichten spiegeln sich im Welthandel wider: Nach einem Rückgang des Volumens um 5 % im vergangenen Jahr prognostiziert Coface für 2021 einen Anstieg um 11 %.

Mehr Informationen
05.07.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Asien-Pazifik: Trend im Zahlungsverzug von Unternehmen stabilisiert sich, Unternehmen sehen bessere Aussichten, aber Risiken und Unsicherheiten blei...

Die Coface-Studie "Asia Corporate Payment Survey 2021", die zwischen Oktober 2020 und März 2021 durchgeführt wurde, gibt Einblicke in die Entwicklung des Zahlungsverhaltens und der Kreditmanagementpraktiken von mehr als 2.500 Unternehmen im asiatisch-pazifischen Raum während des Pandemiejahres. Die Befragten stammen aus neun Märkten (Australien, China, Hongkong SAR, Indien, Japan, Malaysia, Singapur, Thailand und Taiwan) und 13 Branchen im asiatisch-pazifischen Raum.

Mehr Informationen
29.06.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Fokus auf Fernarbeit: Die Risiken und Chancen des virtuellen Offshoring

Fernarbeit hat sich im Zuge der Covid-19-Pandemie als neue Norm herauskristallisiert. Dieser kulturelle Wandel könnte es Unternehmen mit Sitz in Industrieländern ermöglichen, Talente für Telearbeit in Schwellenländern einzustellen, um ihre Arbeitskosten zu senken.

Mehr Informationen
26.05.2021
Länder- und Branchenbewertungen

China: Steigende Zahlungsrisiken im Bau- und Energiesektor trotz besserer Konjunkturaussichten

Coface erwartet für 2021 einen Anstieg der Ausfälle und Insolvenzen von Anleihen, insbesondere in den Sektoren, die im Jahr 2020 aufgrund eines verlangsamten Kreditwachstums höhere Cashflow-Risiken akkumulierten.

Mehr Informationen
11.05.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Deutschland: Mehr Insolvenzen in der Pipeline, trotz erheblicher Unterstützungsmassnahmen

Die Insolvenzen in Deutschland sind 2020 im Vergleich zu 2019 deutlich gesunken - trotz der schwersten Rezession seit 2009.

Mehr Informationen
30.04.2021
News zu Coface

Finanzielle Berichterstattung 2020, Coface Schweiz

«Public disclosure»

Mehr Informationen
27.04.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Barometer - April 2021: USA führen die globale Erholung an, Schwellenländer hinken hinterher

Mehr als ein Jahr nach dem Beginn der Pandemie ist die globale Wirtschaftsentwicklung aufgrund der anhaltenden Unsicherheiten über die Ausbreitung von COVID-19 uneinheitlich. Die Beschleunigung des Impfprozesses sowie dessen Wirksamkeit sind der Schlüssel für eine wirtschaftliche Erholung.

Mehr Informationen
13.04.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Die Coface Focus-Studie untersucht die Handelsbeziehungen zwischen China und Australien

Die bilateralen Beziehungen zwischen China und Australien hatten sich im Jahr 2020 stark verschlechtert, da China Handelsbeschränkungen auf eine Reihe von australischen Exporten verhängte. Es gibt wachsende Bedenken, dass eine Eskalation der bilateralen Spannungen dazu führt, dass China seine Haltung gegenüber Australien verhärtet.

Mehr Informationen
06.04.2021
Länder- und Branchenbewertungen

USA: Konjunkturprogramm ebnet den Weg für Rekord-Handelsdefizit

Als weltweit grösster Importeur und zweitgrösster Exporteur von Industriegütern haben die USA seit Anfang der 1970er Jahre ein Handelsdefizit. Anhand einer Analyse, die auf historischen Schätzungen einer potenziellen Handelsbilanz basiert, schätzt Coface, dass das Defizit durch das Konjunkturprogramm um 56 Milliarden Dollar wachsen könnte.

Mehr Informationen
16.03.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Das Paradoxon der Unternehmensinsolvenzen in Europa: Wunder und Fata Morgana

Im Jahr 2020 und auch wenn die tatsächlichen Auswirkungen der COVID-19-Krise ungewiss bleiben, ist die Zahl der Insolvenzen tatsächlich in allen grossen europäischen Volkswirtschaften gesunken. Unseren Untersuchungen zufolge deutet die Diskrepanz zwischen der erwarteten Verschlechterung der finanziellen Gesundheit der Unternehmen und der Zahl der Insolvenzen darauf hin, dass es eine hohe Anzahl von "versteckten Insolvenzen" gibt, die eher aufgeschoben als verhindert wurden.

Mehr Informationen
11.03.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Diversifizierung ist eine der vielen Auswirkungen der Ölpreisvolatilität auf die Ölproduzenten im Nahen Osten und Afrika

Die negativen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf das globale BIP-Wachstum und das globale Handelsvolumen haben im Frühjahr 2020 zu einem starken Rückgang der Ölpreise geführt. Dieser Preisrückgang, auch wenn er nur vorübergehend ist, hat die Ölexporteure des Nahen Ostens und Afrikas unterschiedlich getroffen, entsprechend der Abhängigkeit ihrer nationalen Produktion vom Öl sowie ihrer Haushaltsstärke und internationalen Reserven. Obwohl Coface für 2021 einen durchschnittlichen Ölpreis von USD 60 pro Barrel erwartet, wird die Volatilität eine Herausforderung für die Förderländer bleiben.

Mehr Informationen
14.02.2021
News zu Coface

COFACE SA: Moody's hebt den Ausblick für Coface auf «stabil» an

Die Ratingagentur Moody's hat am 10. Februar 2021 das Rating für die Finanzstärke (Insurance Financial Strength - IFS) für Coface mit A2 bestätigt. Die Agentur hat auch den Ausblick für Coface angehoben, der nun stabil ist.

Mehr Informationen
10.02.2021
News zu Coface

Jahresergebnis 2020: Reingewinn von 82.9 Mio. Euro und 100% Ausschüttungsquote

Coface veröffentlicht die Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2020.

Mehr Informationen
09.02.2021
Länder- und Branchenbewertungen

Coface Barometer Länder- und Branchenrisiken: Ungleichmässige Erholung - Q4 2020

Im aktuellsten vierteljährlichen Barometer, anlässlich der Publikation des Country & Sector Risk Handbook, zeigt Coface eine uneinheitliche Erholung in den einzelnen Ländern, Wirtschaftszweigen und Einkommensniveaus auf.

Mehr Informationen
14.01.2021
News zu Coface, Länder- und Branchenbewertungen

Melden Sie sich zu unserer 25. Länderrisikokonferenz vom 8. bis 10. Februar 2021 an

Die diesjährige Country Risk Konferenz der Coface Gruppe ist zu 100% digital: 3 Round Tables während 3 Tagen, mit Experten und Coface-Ökonomen. Sie können sich entweder für die Französisch-sprachige oder für die Englisch-sprachige Version der Konferenz anmelden.

Mehr Informationen
07.01.2021
Länder- und Branchenbewertungen

UK-EU Handelsabkommen: fast zu spät, aber das Warten hat sich lohnt

Nach neun Monaten angespannter Verhandlungen haben sich das Vereinigte Königreich (UK) und die Europäische Union (EU) an Heiligabend, nur eine Woche vor Ablauf der Übergangsfrist, auf ein Post-Brexit-Handels- und Sicherheitsabkommen geeinigt. Das Abkommen ist seit dem 1. Januar 2021 vorläufig in Kraft getreten.

Mehr Informationen
27.12.2020
News zu Coface

Mehr denn je wünscht Ihnen Coface ein frohes neues Jahr und gute Gesundheit

Happy new year from everyone at Coface !

Mehr Informationen
01.12.2020
Länder- und Branchenbewertungen

⚡️ ExpressECO | Covid-19: Ein Katalysator für politische Risiken

Die COVID-19-Pandemie hat zu einer einzigartigen Reihe von Umständen beigetragen, die auf der Weltwirtschaft lasten, insbesondere im Hinblick auf das politische Risiko.

Mehr Informationen
26.10.2020
News zu Coface

9M-2020 Finanzergebnisse: Starke Bilanz und positive operative KPIs

Coface veröffentlicht seine Finanzergebnisse 9M-2020: Eine starke Bilanz und positive operative KPIs ermöglichen den Start eines Aktienrückkaufprogramms

Mehr Informationen
Oben
  • English
  • Français
  • Deutsch