Über Coface

Unsere Geschichte

Seit der Firmengründung unterstützt die Coface-Gruppe Unternehmen bei der Ausübung und Entwicklung ihrer Geschäfte.

Die Coface-Gruppe, die im Laufe der Jahre immer internationaler geworden ist, hat seit ihrer Gründung weltweit zu Erfolg und Wachstum von Unternehmen jeder Grösse beigetragen – und damit zum Aufbau und der Förderung eines vertrauensvollen Klimas unter den Wirtschaftsakteuren.
1946 :
  • Gründung von Coface, einem französischen Versicherer von Exportkrediten.
1992 :
  • Beginn der internationalen Expansion. Kontinuierliche Entwicklung des Netzwerks in anderen Ländern, insbesondere in Deutschland und Österreich (1991) sowie in Grossbritannien und Italien (1992).
  • Gründung von CreditAlliance, einem weltweiten Netzwerk von Spezialversicherern, Wirtschaftsinformationsagenturen, Kompositversicherern und Factoringunternehmen.
1994 :
  • Coface wird privatisiert. Die Gruppe verwaltet jedoch weiterhin staatliche Garantien im Auftrag des französischen Staates.
1996 :
  • In der Schweiz ist Coface in Lausanne (Hauptsitz) und Zürich präsent. Das Unternehmen hat sich rasch zu einem wichtigen Akteur auf dem Markt entwickelt. Dank unserer weltweiten Präsenz können wir unseren Schweizer Kunden in ihren Märkten zur Seite stehen und ihnen mit nachhaltigen Kredit- und Risikomanagementlösungen optimale Unterstützung bieten.
2006 :
  • Coface wird eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Natixis, der Bank für Finanzierungen, Asset-Management und Finanzdienstleistungen der BPCE-Gruppe, Frankreichs zweitgrösster Bankengruppe.
2011 :
  • Neuausrichtung der Aktivitäten auf das traditionelle Kerngeschäft, die Kreditversicherung.
2012 :
  • Start von Coface Global Solutions (ein Dienstleistungspaket für multinationale Konzerne) und Top Liner (Zusatzdeckung bei der klassischen Kreditversicherung).
 2014 :
  • Erfolgreicher Börsengang der Coface am regulierten Markt der Euronext in Paris. Seit dem 02. Juli liegt somit folgende Beteiligungsstruktur vor: Öffentlichkeit 58,50%; Natixis: 41,24%; Mitarbeiter: 0,26%
  • Direkte Präsenz in 67 Ländern
  • Deckungsangebot in fast 200 Ländern
Oben
  • English
  • Français
  • Deutsch